Planungsbüro für Freiraum
Bärbel Gänzle
Dipl.-Ing. (FH)

° Private Hausgärten
   Vom " Haus im Grünen" träumen immer mehr Menschen. Schon seit der Schöpfungsgeschichte
   der Bibel, in der vom Garten Eden erzählt wird , ist der Garten ein "paradiesischer Ort", an dem Frieden,
   Geborgenheit und ein harmonisches Miteinander der gesamten Natur ersehnt wird.
   Er erfüllt die Bedürfnisse nach Erholung, nach gesunder Bewegung und Ernährung, verschafft
   Freude an Selbstgeschaffenem, an Formen, Farben und Gerüchen.
   Die Gartenarbeit fördert biologische Abläufe des Körpers, regt die Sinne und die Fantasie an.
   Aber die Gartengrundstücke werden immer kleiner und teurer. So werden Gärten immer
   kostbarere Kleinode. Gleichzeitig jedoch ist bei vielen Garteneigentümern eine Hilflosigkeit
   in der Gartengestaltung und -pflege zu spüren. Es fehlen oftmals die Vertrautheit mit der
   Natur und das bewährte überlieferte Fachwissen, durch welches die Ökologie, Ästhetik und die
   persönlichen Bedürfnisse in den Gärten ausgewogen miteinander verbunden werden können.

. Projektbeispiele
*
Hausgärten in Nußdorf am Inn
* Hausgarten in Westerndorf Filze Stephanskirchen
* Hausgärten in Schloßberg /Stephanskirchen
* Hausgärten in Riedering
* Hausgärten in Großkarolinenfeld     

° Freiflächengestaltungspläne zu Genehmigung von Bauvorhaben
    Der Freiflächengestaltungsplan ist auf der Planungsebene der verbindlichen Bauleitung angesiedelt.
    In der Planungsphase des Grünordnungsplans kann noch kein objektbezogener Entwurf vorliegen .
    Durch Freiflächenpläne können Planungsabsichten besser sichtbar gemacht werden.
    Er dient als Gestaltungsgrundlage für die konkrete Entwurfsplanung zu den einzelnen Grundstücken.

. Projektbeispiele
   * Betreutes Wohnen "Am Vogelherd" in Stephanskirchen
   * Wohnbebauung "Wasserburger Strasse" in Stephanskirchen
   * Wohnbebauung Rosenheim
   

° Analysen
   des Umweltverhaltens, der Benutzerstrukturen, der Nutzungsarten und
   des Nutzungsverhaltens in öffentlichen und privaten Freiräumen.

. Projekte
   Untersuchung über den "Wert und Bedeutung des Hausgartens" 1996
   Befragung der Stadtbevölkerung Rosenheim mit Fragebogen zum Verständnis
   der ökologischen Zusammenhänge in ihrem Garten, zu Leitbildern und Beweggründen für ihre persönliche
   Gartengestaltung, zur bevorzugten Gartennutzung und über die sozialen Funktionen
   des Gartens.